Mitarbeiter­interview mit Philipp Braun

Philipp Braun

Philipp Braun

Assistant Sales Director

Seit wann bist du bei onOffice und was hast du vorher gemacht?

Ich bin seit Mai 2009 bei onOffice. Ursprünglich komme ich aus dem Gesundheits- und Krankenpflegebereich. Insgesamt habe ich fünf Jahre in diesem Beruf gearbeitet. Ich konnte in dieser Zeit viele Menschenkenntnisse sammeln, die man im Vertrieb immer wieder gut gebrauchen kann. Bei der Bedarfsanalyse von Interessenten hat mir das schon oft geholfen.

Wie bist du dann zur IT-Branche gekommen?

Aufgrund verschiedener Faktoren im Gesundheitswesen unter anderem Schichtdienst, ständiger Personalmangel, geringe Entlohnung bei extrem hoher Verantwortung, etc. habe ich mich dazu entschlossen mich neu zu orientieren. Da mich die IT-Branche schon seit meiner Kindheit interessiert hat, habe ich mich darauf hin um einen Ausbildungsplatz zum IT-Systemkaufmann bei onOffice beworben.

Was sind zur Zeit deine konkreten Aufgaben und dein Einsatzort?

Ich arbeite im Vertrieb und zu meinen Aufgaben gehören die Neukundengewinnung, die Unterstützung des Vertriebsleiters in verschiedenen Aufgabenbereichen, das Anlernen von neuen Vertriebsmitarbeitern und allgemein die Organisation der Vertriebs.

Wie beurteilst du deine Entwicklungsmöglichkeiten bei onOffice?

Also das was ich rückwirkend sagen kann ist, dass ich nach einer sehr guten Ausbildung in die Festanstellung übernommen worden bin und nach kurzer Zeit schon viel Verantwortung übertragen bekommen habe.

Wie empfindest du bei onOffice die Zusammenarbeit im Team?

Die Zusammenarbeit empfinde ich als außergewöhnlich gut. Das gesamte Team hält zusammen. Wir unternehmen auch gerne nach der Arbeit etwas zusammen. Ich kann wirklich sagen, dass ich hier neue Freunde gefunden habe.

Was macht dir an deiner Arbeit am meisten Spaß?

Der Kontakt mit Menschen. Egal ob Mitarbeitern, Kunden oder Interessenten. Auch den Vertrieb mit zu organisieren ist eine spannende Aufgabe. Dazu gehört beispielsweise auch, dass man immer neue Ideen mit einbringen kann. Außerdem finde ich es beachtlich wie onOffice seit meinem Eintritt in 2009 gewachsen ist. Damals waren wir etwa 17 und jetzt sind wir schon über 150 Mitarbeiter.

Wodurch unterscheidet sich onOffice im Vergleich zu anderen Unternehmen?

Da ich im Vorhinein in einer ganz anderen Branche gearbeitet habe, fällt ein direkter Vergleich sehr schwer. Was ich aber generell super finde, ist die Arbeit mit dem Team. Dass man sich untereinander so gut versteht und unterstützt, habe ich so noch nirgendwo gesehen.

Willst du weitere Mitarbeiter kennenlernen?
Zurück zur Übersicht